Vorteile


Vorteile eines bedarfsgerechten Ausbaus der Bundesstraße 30 von nördlich von Baindt (Egelsee) bis nach Biberach/Riß.

 

Menschen

  • Entlastung der Menschen an der B 30 von Verkehrslärm und krebserregenden Abgasen. 
  • Entlastung der Menschen an den Ausweich- und Umleitungsstrecken der B 30 von Verkehrslärm und krebserregenden Abgasen. 
  • Entlastung von Wohngebieten vom Ausweichverkehr der B 30 von Verkehrslärm und krebserregenden Abgasen. 
  • Nachhaltige Verkehrsentlastung der Ortskerne. 
  • Aufwertung der Ortskerne. Umgestaltung der Ortskerne zu lebendigen und menschenfreundlichen Orten. 
  • Reduzierung der Trennwirkung. Die Fahrbahn wird sich in den Ortsdurchfahrten viel einfacher überqueren lassen. Vor allem für Ältere, Kranke, Behinderte und Kinder wird sich die Fahrbahn deutlich besser und sicherer überqueren lassen. 
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit in der Ortsdurchfahrt. Die Gefährdung von Älteren, Kranken, Kindern und Behinderten nimmt erheblich ab.

 

Umwelt

  • Reduzierung des Luftschadstoffausstoßes durch den Wegfall von Rückstaus.
  • Vermeidung der Belastung der Umwelt durch hochgiftige Straßenabwässer. Mit dem Ausbau der B 30 ist die Anlage von Kanälen zur sachgerechten Ableitung und Klärung von Straßenabwässern möglich.
  • Schutz der Fauna durch die Anlage von Querungsmöglichkeiten.
  • Aufwertung hoch sensibler Gebiete durch Ausgleichsmaßnahmen.

 

Verkehrsteilnehmer

  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Zielorte.
  • Kürzere Fahrzeiten.
  • Ökonomisches Fahren. Dadurch sinkt der Kraftstoffverbrauch und u.a. der Verschleiß der Bremsen.
  • Sicheres Überholen.
  • Keine langen und langsamen Schlangen hinter Lkw.
  • Keine Ampeln und keine Ortsdurchfahrten.
  • Wegfall von Staus vor allem vor Gaisbeuren und Enzisreute.
  • Beseitigung von Gefahrenstellen.
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit.

 

Wirtschaft

  • Durch den Ausbau der B 30 wird der größte Engpass für den Güterverkehr zwischen Ulm und Friedrichshafen beseitigt. Gütertransporte können dadurch zuverlässiger und schneller erfolgen.
  • Stärkung der Wirtschaftsstandorte im Bodenseeraum (inklusive Ravensburg und Weingarten), sowie Bad Waldsee und Biberach/Riß durch die Verbesserung der Erreichbarkeit.

 

Kommunen

  • Stärkung als Wirtschaftsstandorte.
  • Höhere Steuereinnahmen durch Neuansiedlung von Betrieben.
  • Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen.
  • Stärkung als Tourismus-Standorte.

 

Bodenseeraum (inklusive Friedrichshafen, Ravensburg, Weingarten)

  • Bei Ravensburg und Weingarten läuft ein großer Teil des Güterverkehrs aus dem Bodenseeraum (inklusive Ravensburg und Weingarten) zusammen und fließt nach Norden über die B 30 ab. Durch den Ausbau der B 30 wird der größte Engpass für den Güterverkehr zwischen Ulm und Friedrichshafen beseitigt. Gütertransporte können zuverlässiger und schneller erfolgen. Der Wirtschaftsstandort im Bodenseeraum wird nachhaltig gestärkt.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Tourismus-Region Bodensee. Tausende Menschen in der Region leben vom Tourismus.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Flughafens Friedrichshafen aus Richtung Norden.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Messe Friedrichshafen aus Richtung Norden.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Oberzentrums Friedrichshafen/Ravensburg/Weingarten aus Richtung Norden.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Doppelzentrums Ulm/Neu-Ulm.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Städte Bad Waldsee, Biberach/Riß und Laupheim.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Güterverkehrszentrums Ulm.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Metropolregion Stuttgart.

 

Gemeinde Wolpertswende

  • Entlastung von Mochenwangen vom Umleitungsverkehr bei längeren Sperrungen der B 30 zwischen Bad Waldsee und der Ausfahrt Baindt.
  • Entlastung der Menschen von Lärm und krebserregenden Abgasen durch den Wegfall von längeren Umleitungen.

 

Aulendorf, Zollenreute

  • Entlastung von Aulendorf und Zollenreute vom Umleitungsverkehr bei längeren Sperrungen der B 30 zwischen Bad Waldsee und der Ausfahrt Baindt.
  • Entlastung der Menschen von Lärm und krebserregenden Abgasen durch den Wegfall von längeren Umleitungen.

 

Gemeinde Bergatreute

  • Entlastung der Ortsdurchfahrt von Bergatreute durch die Verlagerung von Verkehr der L 314 auf die neue B 30.
  • Entlastung von Bergatreute vom Umleitungsverkehr bei längeren Sperrungen der B 30 zwischen Gaisbeuren und der Ausfahrt Baindt.
  • Entlastung der Menschen von Lärm und krebserregenden Abgasen durch die Reduzierung des Verkehrs in der Ortsdurchfahrt von Bergatreute.

 

Enzisreute

  • Entlastung der Menschen von Lärm und krebserregenden Abgasen in der Ortsdurchfahrt Enzisreute.
  • Reduzierung des Verkehrslärms.
  • Reduzierung von Abgasen. Durch den Ausbau fallen Staus weg. Nichts ist so umweltschädlich wie stehender Verkehr. Der Schadstoffausstoß im Stau ist extrem hoch. Nach dem Ausbau gelangen weniger Abgase in die Luft.
  • Nachhaltige Verkehrsentlastung der Ortsdurchfahrt Enzisreute.
  • Aufwertung des Ortskerns. Umgestaltung des Ortskerns zu einem lebendigen und menschenfreundlichen Ort.
  • Erhebliche Reduzierung der Trennwirkung. Die Fahrbahn wird sich viel einfacher überqueren lassen. Vor allem für Ältere, Kranke, Behinderte und Kinder wird sich die Fahrbahn deutlich besser und sicherer überqueren lassen.
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit in der Ortsdurchfahrt. Die Gefährdung von Älteren, Kranken, Kindern und Behinderten nimmt erheblich ab.
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit auf der neuen B 30.
  • Keine Staus mehr in und um Enzisreute.
  • Wertsteigerung der Häuser, Wohnungen und Grundstücke in Enzisreute.

 

Gaisbeuren

  • Entlastung der Menschen von Lärm und krebserregenden Abgasen in der Ortsdurchfahrt Gaisbeuren entlang der B 30.
  • Entlastung der Menschen von Lärm und krebserregenden Abgasen in der Ortsdurchfahrt Gaisbeuren entlang der L 285 durch den Wegfall des Ausweichverkehrs bei häufigen Rückstaus.
  • Entlastung der Menschen von Lärm und krebserregenden Abgasen in Wohngebieten in Gaisbeuren durch den Wegfall von Ausweichverkehr bei häufigen Rückstaus.
  • Reduzierung des Verkehrslärms.
  • Reduzierung von Abgasen. Durch den Ausbau fallen Staus weg. Nichts ist so umweltschädlich wie stehender Verkehr. Der Schadstoffausstoß im Stau ist extrem hoch. Nach dem Ausbau gelangen weniger Abgase in die Luft.
  • Nachhaltige Verkehrsentlastung der Ortsdurchfahrt Gaisbeuren.
  • Aufwertung des Ortskerns. Umgestaltung des Ortskerns zu einem lebendigen und menschenfreundlichen Ort.
  • Erhebliche Reduzierung der Trennwirkung. Die Fahrbahn wird sich viel einfacher überqueren lassen. Vor allem für Ältere, Kranke, Behinderte und Kinder wird sich die Fahrbahn deutlich besser und sicherer überqueren lassen.
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit in der Ortsdurchfahrt. Die Gefährdung von Älteren, Kranken, Kindern und Behinderten nimmt erheblich ab.
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit auf der neuen B 30.
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit auf den heutigen Ausweichstrecken.
  • Keine Staus mehr in und um Gaisbeuren.
  • Wertsteigerung der Häuser, Wohnungen und Grundstücke in der Ortsdurchfahrt Gaisbeuren.

 

Reute bei Bad Waldsee

  • Entlastung der Menschen in der Ortsdurchfahrt Reute vom Ausweichverkehr bei häufigen Rückstaus auf der heutigen B 30 vor Gaisbeuren. Entlastung der K 7941 und L 285 vom Ausweichverkehr.
  • Entlastung der Menschen von Reute vom Verkehrslärm und krebserregenden Abgasen durch den Wegfall des bestehenden Ausweichverkehrs.
  • Wertsteigerung der Häuser, Wohnungen und Grundstücke in der Ortsdurchfahrt Reute.
  • Der Bau der B 30 Ortsumgehung Gaisbeuren kann die Nordumgehung von Reute fördern. Ohne B 30 neu stehen die Chancen auf eine Entlastung von Reute durch eine Nordumgehung schlechter. Erst im Zusammenspiel beider Projekte entsteht für die Nordumgehung ein hoher Nutzen bedingt durch eine höhere Verkehrsentlastung von Reute und der Ortsdurchfahrt Gaisbeuren im Zuge der L 285. Ohne B 30 neu wird ein großer Teil des Verkehrs in Richtung Ravensburg weiterhin durch Reute rollen. Dies ist vor allem dadurch bedingt, da die Nordumgehung zwar bereits heute nördlich von Gaisbeuren an die B 30 anschließen kann, aber aufgrund der Rückstaus auf der B 30 vor Gaisbeuren viele Verkehrsteilnehmer weiterhin durch die Ortsdurchfahrten fahren werden, um diesem Stau zu entgehen.

 

Bad Waldsee, Steinach, Heurenbach

  • Entlastung der Menschen von Bad Waldsee, Steinach und Heurenbach vom Ausweichverkehr bei häufigen Rückstaus auf der heutigen B 30 vor Gaisbeuren. Entlastung der Wohngebiete entlang der Reute- und Steinacher Straße, sowie des Heurenbacher Wegs vom Ausweichverkehr.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit von Weingarten und Ravensburg.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Oberzentrums Friedrichshafen/Ravensburg/Weingarten.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Flughafens Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Messe Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Bodensees, von Österreich und der Schweiz.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Doppelzentrums Ulm/Neu-Ulm.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Städte Biberach/Riß und Laupheim.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Güterverkehrszentrums Ulm.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Metropolregion Stuttgart.

 

Mattenhaus

  • Entlastung der Menschen von Mattenhaus vom Verkehrslärm.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Oberzentrums Friedrichshafen/Ravensburg/Weingarten und des Bodenseeraumes.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Flughafens Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Messe Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Tourismus-Region Bodensee.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Städte Weingarten, Ravensburg und Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit.

 

Schellenberg

  • Entlastung der Menschen von Schellenberg vom Verkehrslärm.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Oberzentrums Friedrichshafen/Ravensburg/Weingarten und des Bodenseeraumes.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Flughafens Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Messe Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Tourismus-Region Bodensee.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Städte Weingarten, Ravensburg und Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit.

 

Englerts

  • Entlastung der Menschen von Englerts vom Verkehrslärm und krebserregenden Abgasen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Oberzentrums Friedrichshafen/Ravensburg/Weingarten und des Bodenseeraumes.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Flughafens Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Messe Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Tourismus-Region Bodensee.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Städte Weingarten, Ravensburg und Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit.

 

Hebershaus

  • Entlastung der Menschen von Hebershaus vom Verkehrslärm und krebserregenden Abgasen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Oberzentrums Friedrichshafen/Ravensburg/Weingarten und des Bodenseeraumes.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Flughafens Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Messe Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Tourismus-Region Bodensee.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Städte Weingarten, Ravensburg und Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit.

 

Oberessendorf

  • Entlastung der Menschen von Oberessendorf vom Verkehrslärm und krebserregenden Abgasen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Oberzentrums Friedrichshafen/Ravensburg/Weingarten und des Bodenseeraumes.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Flughafens Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Messe Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Tourismus-Region Bodensee.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Städte Bad Waldsee, Weingarten, Ravensburg und Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit.

 

Unteressendorf

  • Entlastung der Menschen von Unteressendorf vom Verkehrslärm.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Oberzentrums Friedrichshafen/Ravensburg/Weingarten und des Bodenseeraumes.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Flughafens Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Messe Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Tourismus-Region Bodensee.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Städte Bad Waldsee, Weingarten, Ravensburg und Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit.

 

Hochdorf, Appendorf

  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Oberzentrums Friedrichshafen/Ravensburg/Weingarten und des Bodenseeraumes.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Flughafens Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Messe Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Tourismus-Region Bodensee.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Städte Bad Waldsee, Weingarten, Ravensburg und Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit.

 

Ummendorf

  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Oberzentrums Friedrichshafen/Ravensburg/Weingarten und des Bodenseeraumes.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Flughafens Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Messe Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Tourismus-Region Bodensee.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Städte Bad Waldsee, Weingarten, Ravensburg und Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit.

 

Biberach/Riß

  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Oberzentrums Friedrichshafen/Ravensburg/Weingarten und des Bodenseeraumes.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Flughafens Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Messe Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Tourismus-Region Bodensee.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Städte Bad Waldsee, Weingarten, Ravensburg und Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit.

 

Laupheim

  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Oberzentrums Friedrichshafen/Ravensburg/Weingarten und des Bodenseeraumes.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Flughafens Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Messe Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Tourismus-Region Bodensee.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Städte Bad Waldsee, Weingarten, Ravensburg und Friedrichshafen.

 

Ulm, Neu-Ulm

  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Oberzentrums Friedrichshafen/Ravensburg/Weingarten und des Bodenseeraumes.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit des Flughafens Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Messe Friedrichshafen.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Tourismus-Region Bodensee.
  • Verbesserung der Erreichbarkeit der Städte Bad Waldsee, Weingarten, Ravensburg und Friedrichshafen.

Letzte Aktualisierung: 23. Feb. 2015