39. Meinung: "In der Ortsdurchfahrt wohnen nur Sozialschmarotzer. Beim Bau einer B 30-Umgehung wird billiger Wohnraum zerstört."


Klarstellung
Abgesehen von dieser menschenverachtenden und asozialen Haltung, kann zwar nicht ausgeschlossen werden, dass auch Sozialschwache in den Ortsdurchfahrten wohnen. Aber es trifft nicht zu, dass alle Anwohner sozial schwach sind. In den Ortsdurchfahrten sind nur wenige Wohnungen vermietet, da hier aufgrund der enormen Verkehrsbelastung und damit verbundenen Lärm- und Abgasbelastung niemand gerne wohnt. Hier wohnen vor allem Hauseigentümer, die keine Möglichkeit haben wegzuziehen. Im Gegenteil hat sich sogar gezeigt, dass einige Anwohner nicht wegziehen können, da aufgrund Ihres Wohnortes Vorurteile bestehen. Anders gesagt: Sie sind unerwünscht.

 

Nachweis
Besuchen Sie die Anwohner in den Ortsdurchfahrten.
Nachfragen beantwortet die Ortschaftsverwaltung Gaisbeuren:
(0 75 24) 13 73